Station Nr. 7

Kall-Sötenich,

Aufschluss des Römerkanals am Ehrenmal

[Wanderweg Km 11,8]

Die Trasse der Eifelwasserleitung hat die Ortschaft Sötenich in weitem Bogen umfahren. Dort wurde sie bei Baumaßnahmen wiederholt angetroffen. Am Sötenicher Ehrenmal verlässt die Trasse nun wieder die freie Feldflur. Durch den Schutz des Waldes ist die Leitungstrasse in ihrem anschließenden Verlauf über lange Strecken erhalten; ihre Reste sind aber trotz vieler Geländemerkmale und Aufschlüsse vom Laien nur schwerlich aufzufinden.

Der Aufschluss am Sötenicher Ehrenmal ist durch den Einsturz des Gewölbes entstanden und lässt einen Einblick in das Leitungsinnere zu: lichte Weite 0,60 m, lichte Höhe 1,00 m.

Nach oben